State-of-the-Art-Architektursprache für Pariser Hightech-Gebäude

State-of-the-Art-Architektursprache für Pariser Hightech-Gebäude

Nachrichtenquelle: Pressetext (PM) | 08.11.2018, 10:35 | 132 | 0 | 0 Marktl (pts024/08.11.2018/10:35)

Aus der Ferne sieht es aus wie ein riesiges silbernes Ufo: Das Technologie-Center am Rande von Paris gehört zu den modernsten Einrichtungen seiner Art und ist richtig auffällig in dem nüchternen Industriegebiet. Der Grundriss erinnert in seiner Form ein wenig an einen überdimensionalen Sicherheitspanzer. "Beim Blick auf das Gebäude muss ich immer an R2-D2 aus Star Wars denken", verrät die Architektin Cristie Blazkowski, die seit mittlerweile fünf Jahren Projektleiterin bei dem in Paris ansässigen Architektenteam Silvio d'Ascia Architecture ist. Das Büro war in den letzten Jahren vor allem im öffentlichen Bereich tätig. Die Bahnhöfe in Turin und Neapel zählen zu ihren Projekten. "Wir arbeiten viel mit Studien und Zahlen und evaluieren städtisches Umfeld, um die Architektur von morgen zu entwickeln", erzählt Blazkowski. "Eine Festung zu entwickeln, die hochtechnologischen Inhalt gut behütet, war der Grundgedanke bei dem Entwurf", erzählt sie. Entstanden ist ein futuristisch angehauchtes Gebäude mit abgerundeten Ecken. Die komplette Außenhaut ist mit insgesamt 20.000 Aluminiumschindeln überzogen. Blazkowski wollte Tradition und Moderne in Einklang bringen. "Die Tradition findet sich hier in der Fassade wieder, eine Schindelfassade in Form eines Domes, welche traditionell in Paris bei Gebäuden des 19. Jahrhunderts genutzt wurde. Bei unserem Bau ging es um die Neuinterpretation der Gestalt, weg von der eckigen Kiste, hin zu einer zeitgenössischen Formensprache." Schutz für den wertvollen Inhalt Die hochwertige Aluminiumfassade wird den Anforderungen des Technologie-Centers voll und ganz gerecht. Sie bietet verlässlichen Schutz für den wertvollen Inhalt. Aluminium ist leicht, stark, haltbar, flexibel und einfach zu recyceln. Aus diesen Gründen inspiriert das Material Architekten, Ingenieure und Künstler gleichermaßen. "Wir haben PREFA auf einer Messe gesehen und intensiv über das Projekt diskutiert. Letztendlich haben wir uns für die Dach- und Wandschindeln entschieden, da uns die Referenzprojekte überzeugt haben", erzählt die Architektin.

State-of-the-Art-Architektursprache für Pariser Hightech-Gebäude | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10997703-state-of-the-art-architektursprache-pariser-hightech-gebaeude